gender(ed)thoughts
Start > Für Autor*innen > Review-Kommentar-Verfahren

Review-Kommentar-Verfahren


Die Editors-in-Chief prüfen, ob die eingereichten Beiträge den formalen Richtlinien und dem inhaltlichen Profil der Working Paper Series entsprechen.

Nach positiver Annahme geht der Beitrag in die ein doppelt blindes und vorstrukturiertes Peer Review-Verfahren. Begutachtet wird jeder Beitrag von zwei unabhängigen und fachlich ausgewiesenen Reviewer*innen, die die Beiträge konstruktiv begutachten und die Nachwuchswissenschaftler*innen auf diese Weise ans wissenschaftliche Schreiben und Publizieren heranführen. Überarbeitungen und Aktualisierungen der Beiträge unterliegen ebenso einem Review-Verfahren.

Nach Fertigstellung der Beiträge wählt die Redaktion eine thematisch nahe Person aus, die den Artikel aus einer interdisziplinären Perspektive kommentiert und damit öffentliche Anregungen für die weitere Forschung gibt.